Streckenverlauf

Der gesamte Streckenverlauf über rund 850 km unterteilt sich in die vier Abschnitte

niederländischer Streckenabschnitt ♦ westfälischer Streckenabschnitt ♦ ostfälischer Streckenabschnitt ♦ märkischer Streckenabschnitt

Der dargestellte Streckenverlauf ist ein erster Vorschlag. Er bedient sich heute schon vorhandener Wege, die bis auf wenige Ausnahmen gut bis sehr gut befahrbar sind. Wer nicht lange auf die Optimierung und den Ausbau der Strecke warten will, kann sie also schon heute befahren und das Projekt mit seinem Feedback bereichern. Da kurzfristig noch keine durchgehende Beschilderung zu erwarten ist, empfiehlt sich dafür GPS-Navigation.

ein leichtes Fahren...

Der Fernradweg Amsterdam-Berlin ist selbstverständlich in beiden Richtungen befahrbar; aufgrund der meist vorherrschenden westlichen Winde dürfte eine Befahrung in West-Ost-Richtung oftmals die bessere Wahl sein.

Die Strecke verläuft nach aktueller Planung meistens nur rund 50 km nördlich der D3-Route und berührt damit die deutschen Mittelgebirge gerade nicht mehr. Dadurch ergeben sich auf der Gesamtstrecke zwischen Amsterdam und Berlin nur rund 1900 Höhenmeter, die leicht zu bewältigen sind.

Höhenprofile des Fernradwegs Amsterdam-Berlin und der D3-Route im Vergleich